Synergie-Effekte im Internet

Zeit- und Kostenersparnis durch
gemeinsame Sicherheits-Projekte

secure
web
communication

 

Startseite    Seite2
Risiken im Internet
Aktuelle Szenarien
Grundwissen

Sewecom-Ansatz


Zentrale Themen
eGovernment
Onlinebanking
Institutionen
Sicherheits-Links

Aktuelle Infos


Bildungsinitiative
Datensicherheit

PC-Sicherheits-Infos

Sewecom-Standard

Sewecom-Abb.


Referenz-Links
Überblick: Sitemap
Rechtliche Hinweise
Kontakt/Impressum


Gewerblich:
Seminare
Beratung
Sewecom-Mail
Sewecom-Inhalte
Sicherheitsfirmen
Veranstaltungen

 

 


 

Immer häufiger ist die Rede von sogenannten "Synergie-Effekten". Gemeint ist dabei eine Wirkung, die dadurch entsteht, dass unterschiedliche Personen und Systeme (z.B. Unternehmen, Organisationen) zusammenwirken, ihre jeweils eigenen Ressourcen bündeln und dadurch ein Überschuss an Möglichkeiten und Energien entstehen lassen. Durch die Zusammenarbeit und in der Bündelung gemeinsamer Ressourcen entsteht also der Synergie-Effekt.

Internet ermöglicht Synergie-Effekte ungeahnten Ausmaßes

Bislang wird noch unterschätzt, welch neue Möglichkeiten im Sinne von Synergie-Effekten durch die zielgerichtete Nutzung der Kommunikationsplattform Internet möglich sind. Durch die zunächst übersteigerte Euphorie bezüglich unbegrenzter Möglichkeiten im sogenannten Neuen Markt, war die Enttäuschung groß, als die Realität durch die fallenden Börsenkurse Ernüchterung brachte. Doch danach schlug das Pendel bis heute in eine unrealistische Gegenrichtung aus: Die Chancen, die das Internet bietet werden heute nur ansatzweise genutzt.

Beispiel: "Gemeinsames Beschaffungswesen"

Der Zusammenschluss von Einrichtungen kann im Bereich immaterieller Güter eine ungeahnte Kaufkraft bedeuteten. Informationen, Kommunikation, Daten können ohne hohen logistischen Aufwand und somit kostengünstig transferiert werden. Ein Versandhandel ist hier nicht notwendig. Somit könnten selbst kleinere Einrichtungen gemeinsam ihre Interessen so bündeln, dass dadurch eine gewaltige Kaufkraft entsteht und für jede Einrichtung Zeitaufwand und Kosten eingespart werden.

Möglichkeiten zur Wertschöpfung bleiben meist ungenutzt

Selbst Dachverbände und Interessensverbände nutzen diese Möglichkeiten im Internet für Ihre Mitgliedseinrichtungen nur selten und oft halbherzig, obwohl hier bereits eine organisatorische Infrastruktur besteht, die mit nur geringem Aufwand eine Wertschöpfung von ungeahntem Ausmaß entstehen lassen könnte.

Rechen-Exempel im Bereich Sicherheits-Konzepte

In ganz Deutschland bemühen sich Einrichtungen darum eine sichere Kommunikationsplattform im Internet für ihre Kunden bzw. Klienten zu entwickeln. Das verbraucht in jeder Einrichtung sehr viel Zeit und Geld, weil jeweils am Punkt Null begonnen wird. Die Einarbeitung in diese Thematik dauert meist viele Monate und führt nach unseren Erfahrungen häufig zu keinem befriedigenden und bezahlbaren Ergebnis für diese aktiven Einrichtungen.

Fiktiver Aufwand: 25.000,- Euro zur Realisierung eines speziellen fiktiven Sicherheitsprojekts.

Dieser Aufwand ist gerechnet für eine einzelne Einrichtung und enthält z.B.: Konzept, Programmierung, Integration in eine Server-Infrastruktur usw.

Mehraufwand bei weiteren Einrichtungen mit gleichem Bedarf: 2.000,- Euro.

Kosten für 10 Einrichtungen: 45.000,- Euro
bedeutet 4.500,- Euro pro Einrichtung
Ersparnis pro Einrichtung: 40.500,- Euro

Kosten für 100 Einrichtungen: 225.000,- Euro
bedeutet 2.250,- Euro pro Einrichtung.
Ersparnis pro Einrichtung: 42.750,- Euro

Würden alle 100 Einrichtungen parallel (unwissend voneinander) ein vergleichbares Konzept realisieren lassen, so würde dies 2.500.000,- Euro kosten statt 225.000,- Euro. Eine Wertschöpfung von 2.275.000,- Euro beim Zusammenschluss von nur 100 Einrichtungen ist also realistisch bei einem Projekt dieser Größenordnung.

Gerechnet sind hier nur die einmaligen Projektkosten. Zusätzliche erhebliche Kostenersparnis entsteht durch die gemeinsame Nutzung bzw. den gemeinsamen Einkauf der Infastruktur inkl. Support und durch die Zeitersparnis für jede Einrichtung, weil die Projektleitung nicht von jeder Einrichtung wahrgenommen werden muss.

Alle Beteiligten gewinnen bei dieser konkreten Ressourcen-Bündelung.

Allein an diesem Beispiel zeigt sich, dass Verbände mit mehreren hunderten oder tausenden von Mitgliedern unzählige Millionen Euro Wertschöpfung für ihre Verbandsmitglieder erwirtschaften können, was sie jenseits des Internets ja i.d.R. durch ihre Dienstleistungen bereits tun.

 Ein gemeinsames Beschaffungswesen in diesen Bereichen kann dies sogar auf Dauer gewährleisten.

 

Verwandtes Thema:
Unterstützung durch Dachverbände, Spitzenverbände, Interessenverbände

zur Sewecom-Homepage