Datenschutz und Bildung

Datenschutz anschaulich machen

 
 

secure
web
communication

 

Startseite    Seite2
Risiken im Internet
Aktuelle Szenarien
Grundwissen

Sewecom-Ansatz


Zentrale Themen
eGovernment
Onlinebanking
Institutionen
Sicherheits-Links

Aktuelle Infos


Bildungsinitiative
Datensicherheit

PC-Sicherheits-Infos

Sewecom-Standard

Sewecom-Abb.


Referenz-Links
Überblick: Sitemap
Rechtliche Hinweise
Kontakt/Impressum

 

 


Der neue Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar weist in die richtige Richtung für nachhaltigen Datenschutz:

Der Datenschutz müsse wieder "hör- und sehbar werden" beschreibt der neue Bundesdatenschutzbeauftragte in einem Gespräch mit Heise-Online seine Zielrichtung. Dazu gehöre eine neue Datenschutzkultur, in welcher dem Schutz der Privatsphäre eine höhere Wertigkeit in der öffentlichen Diskussion gegeben werden müsse.


Damit bringt Schaar die Problematik auf den Punkt, denn beim Datenschutz handelt es sich zunächst um eine recht abstrakte Thematik. Datenschutz und Datensicherheit haben mit der konkreten Erfahrungswelt der meisten Menschen zunächst wenig zu tun. Deshalb bedarf es nach unserer Überzeugung weiterführender Konzepte, die auch die Erkenntnisse aus Psychologie und Pädagogik nutzen, um diesen Themenbereich anschaulich zu machen.

Der Sewecom-Ansatz zielt genau in diese Richtung. Wegweisend wäre dabei eine konzertierte Aktion, die auch die Bildungsverantwortlichen stärker mit einbezieht. Nur wenn Datenschutz tatsächlich hör- und sehbar wird, kann sich die Datenschutzkultur weiterentwickeln. Nur wenn Menschen die tatsächlichen Risiken kennen und verstehen, werden sie sich für ihre Privatsphäre auch einsetzen.

Konkret könnte dies umgesetzt werden durch eine Ausdehnung der Aktivitäten in den nachfolgenden Bereichen:

  • Didaktische Konzepte
  • Curriculum für Internetsicherheit
  • Schulisches Anschauungsmaterial
  • Interaktive Medien / audiovisuelle Medien
  • Spiele für unterschiedliche Altersgruppen
  • Vernetzte Kommunikationsstrategien
  • Multiplikatoren-Konzepte
  • Kostenlose Download-Ressourcen für Multiplikatoren

Dies lässt sich jedoch nur realisieren, wenn auch im Bildungsbereich in die grundlegenden Kompetenzen investiert und fachübergreifend multiprofessionell gearbeitet wird:

  • Datenschutz und Recht
  • Datenschutz und Technik
  • Datenschutz und Psychologie / Pädagogik

Dem Anliegen des Bundesdatenschutzbeauftragten - Datenschutz hör- und sehbar zu machen - will das Bildungsportal Sewecom nachkommen, indem es für verschiedenste Zielgruppen Informationen bereit stellt.

Leider fehlen für wichtige Zielgruppen noch angemessene Materialien. Nur eine übergreifende Zusammenarbeit der Verantwortlichen aus dem Bereich Datenschutz und Datensicherheit in Zusammenarbeit mit dem Bildungssystem (Schule, Berufliche Bildung, Weiterbildung, Studium) wird das Bewusstsein für Datenschutz und Internetsicherheit nachhaltig wachsen lassen. Grundlegende Medienkompetenzen müssen auch für diesen Bereich definiert und weitergegeben werden
.

Literatur zum Thema:

Wenzel, Joachim: Vertraulichkeit und Anonymität im Internet. Problematik von Datensicherheit und Datenschutz mit Lösungsansätzen. In: Etzersdorfer, Elmar / Fiedler, Georg / Witte, Michael (Hrsg.): Neue Medien und Suizidalität. Gefahren und Interventionsmöglichkeiten. S. 56-70.

Auszug, S. 61:
"Internetsicherheit ist zur Zeit nur am Rande ein technisches Problem. Zwar ist die Hard- und Software-Technik für die Sicherheit noch lange nicht ausgereift. Die meisten bestehenden technischen Sicherheitsmöglichkeiten werden jedoch nicht ausgeschöpft, weil die Computer-Anwender sich der Problematik nicht bewusst sind und nicht nach Abhilfemöglichkeiten suchen."


Weiterführendes:

Bildungsinitiative Internetsicherheit
Psychologische und pädagogische Herausforderungen

 

 

 

weiter mit "Psychologische und pädagogische Herausforderungen"